Projekt:Integration PAISY-IPW in PeopleSoft HR
Zeitraum:08.2001 - 12.2002
Auftraggeber:ADP
Kunde(n):Daimler Chrysler 
Beschreibung:Integration der Paisy-Abrechnung in die HR-Module von PeopleSoft 8.
  • F?r mich immer wieder beeindruckend ist der Handshake beim Tunnelbau viele Kilomenter im Berg. ?hnlich kann es auch bei der IT zugehen, wenn beispielsweise Datenbest?nde auf separaten Wegen aufgeladen werden, die anschlie?end dennoch eine homogene Gesamtsituation darstellen muss. Hier m?ssen Entgelddefinitionen, die im laufenden Betrieb mit Hilfe eines Generators in Lohnarten ?berf?hrt werden, mit konkreten Abrechnungsdaten ?bereinstimmen. Um dies zu ?berpr?fen und sicherzustellen, dass sich diese beiden Migrationswege wirklich in der Mitte treffen wurde ein komplexes Migrationspr?fskript entworfen.

  • Erstellen zweier Funktionsbibliotheken zum ?berleiten variabler Zahlungen (P1-Belege) und fester Be- und Abz?ge (5015/5016) aus dem HR-System. Diese Funktionsbibliotheken gehen in den IPW-Standard ?ber.

  • Entwickeln und liefern verschiedener Prototypen zur Integration des IPW-Systems in PeopleSoft-HR (z.B. Arbeitszeit, Batch-?nderungen f?r P1-Belege und 5015-?nderungen, Ein- und Austritt u.a.).

  • Programmierung einer Funktionsbibliothek zur Lohnartengenerierung entsprechend dem im HR (JOB/COMPENSATION) eingepflegen Daten.

  • Entwicklung eines Pr?fverfahrens zum Ableich der Migration zwischen JOB/COMPENSATION und 5015.

 
Technische Schwerpunkte:PeopleTools (Version 8.x), PeopleCode, Component Interfaces


[nach oben]